Aktuelle Termine


23.-29.04.2018

Polenaustausch (Unsere SuS in Polen)


24.04.2018

Schulkonferenz (18:30 Uhr)


25.04.2018

Abitur 2018 - Schriftliche Abiturprüfung Kernfach Französisch


27.04.2018

Abitur 2018 - Schriftliche Abiturprüfung Kernfach Deutsch


02.05.2018

Abitur 2018 - Schriftliche Abiturprüfung Kernfach Mathematik


07.05.-09.05.2018

bewegliche Ferientage


10.05.2018

Himmelfahrt


11.05.2018

vom Ministerium festgelegter Ferientag


16.05.2018

Seelauf E und Q1 Jahrgang


07.06.2018

Alternative Bundesjugendspiele 7.-9. Klassen


18.-20.06.2018

Mündliche Abiturprüfung

Erste Hilfe Kurs für die 8. Klassen


20.06.2018

Berufsinformationstag Q1 Jahrgang


22.06.2018

Abiturentlassungsfeier (15:00 h MZH)


25.+26.+28.06.2018

Zeugniskonferenzen


02.-05.07.2018

Projektwoche


05.07.2018

Schulfest


06.07.2018

Letzter Schultag vor den Sommerferien

(Unterrichtsende nach der 4. Stunde)


07.07.2018

Abiball Golan-Werft Lübeck

Dieser Bereich wird momentan überarbeitet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Cochanski oder an das Schulbüro. Vielen Dank.

Tags:

Am Dienstag, den 28.9.2010 traf sich der Profilfachkurs Biologie von Herrn Klocke um kurz vor 10 Uhr am Hamburger Flughafen. Eine erwartungsvolle Spannung war nicht nur an dem Morgen, sondern auch schon in der Woche zuvor im Unterricht deutlich spürbar. Um 11:50 h flogen wir dann mit Air Berlin nach Neapel, wo wir von einem Bus abgeholt wurden. Während der ca. 1,5-stündigen Fahrt nach Sorrent, die entlang der Küste des Golfs von Neapel führte, konnte jeder einen ersten Eindruck und Vorgeschmack auf die kommende Woche bekommen. Gegen 16.30 Uhr erreichten wir das Feriendorf Santa Fortunata, wo wir in kleinen Holzbungalows untergebracht wurden. Die Bungalows sind unter Olivenbäumen angeordnet, die meisten mit Blick auf den Golf von Neapel und den Vesuv. Nach dem Bezug der Hütten gab es am ersten Abend im Restaurant des Feriendorfes ein gemeinsames Abendessen (Pasta satt). In der weiteren Woche war jede Bungalowgruppe selbst fürs Kochen und die Beköstigung zuständig. Dazu bekam jeder bzw. jede Gruppe einen Geldbetrag, mit dem es zu haushalten galt, was sich aber im Nachhinein als ausreichend und nicht so schwierig herausstellte. Nach dem Abendessen trafen wir uns auf der Terrasse einer Hütte zu unserem ersten Referat „Die Macchia, Anpassungen von Pflanzen an trockene Standorte“. Jeder Teilnehmer musste während der Woche zu einem Thema ein Referat halten. Mittwoch Vormittag bekamen wir anhand einer geführten Wanderung (ca. 3 Std.) Informationen über die mediterrane Flora (Macchia), über Anbau und wirtschaftliche Nutzung. Nach einer kurzen Mittagspause gab es durch die nächste Referatgruppe eine Stadtführung durch Sorrent. Einkaufen, Baden im Meer und abendliches Kochen rundeten den Tag ab. Am Donnerstag stand die Ganztagsexkursion auf die Insel Capri auf dem Programm, eine wunderschöne, aber sehr bergige Insel. Man könnte sie auch die Insel der 100.000 Stufen nennen, die beim Rundweg über die Insel, vorbei am Arco Naturale sowie den Ferraglione Felsen, zu absolvieren sind. Hier erfuhren wir etwas über die Insel, die berühmten blauen Eidechsen und über Endemismus. Der Freitag war zweigeteilt: Vormittags Aufstieg auf den Vesuv mit Informationen über Vulkanismus und die Geschichte des Vesuvs und nachmittags Pompeji, dessen Besichtigung ebenfalls von einer Gruppe vorbereitet war. Am Samstag ging es nach Neapel, wo vormittags die Besichtigung der Altstadt auf dem Programm stand, was zumindest aber von den Damen als langersehnte Shoppingtour „missbraucht “ wurde. Nachmittags gab es eine Führung „Neapel unterirdisch“. Am Sonntag erwartete uns dann eine meeresbiologische Exkursion in Nettuno. Nach der Ausgabe von Schnorcheln und Flossen sowie einer kurzen Einführung gab in zwei Gruppen eine von einem Tauchlehrer geführte Schnorcheltour. Nach der Mittagspause und einer Pizzastärkung konnte sich jeder mit den vormittags gesehenen und mitgebrachten Tieren (Seeigel, Seegurken, Seesterne, Fische usw.) in einer Art Praktikum näher beschäftigen bzw. diese sezieren. Am Montag durfte dann einmal ausgeschlafen werden, da die Schiffstour nach Amalfi entlang der wunderschönen Küste erst am späten Vormittag losging. Leider konnte nicht jeder diese Tour so genießen wie gedacht, da der über Nacht aufgekommene Wind die Fahrt unruhiger werden ließ. Auf dem Rückweg fuhren wir zwar mit dem Bus, die vielen Kurven wirkten sich aber ähnlich aus. In Sorrent zurück, konnte jeder noch einmal bummeln, die letzten Souvenir-Einkäufe tätigen, bevor wir uns zu einem letzten gemeinsamen Abendessen in einer Pizzeria trafen. Am späten Abend zurück in Santa Fortunata galt es dann die Hütte zu reinigen und die letzten Stunden zu überbrücken, da wir am nächsten Morgen schon um 5 Uhr vom Bus abgeholt wurden. Die Rückfahrt und der Rückflug gestalteten sich dementsprechend auch sehr ruhig.

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

schulanbausommer1979.jpg
© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper