Aktuelle Termine




25.09. Englandaustausch
25.09. - 02.10. in Stockport

Herbstferien

Unterrichtsschluss

nach der 6. Stunde
vom 04.10. - 18.10.2019

 

29.10.

Pädagogische Konferenzen

5. - 9. Klassen ab 13:30 Uhr

 

14.11. Schulkonferenz

18:30 Uhr



22.11.

Lange Nacht der Mathematik

 

Weihnachtsferien

vom 23.12. 19 - 06.01.20

 

20.01. Zeugniskonferenzen

5.+ 7.+ 8. Klassen

 

21.01. Zeugniskonferenzen

6.+ 9. Klassen

 

23.01. Zeugniskonferenzen

E + Q1 + Q2 Jahrgänge

 

31.01.

Ende des 1. Schulhalbjahres

1. - 4. Stunde

Unterricht nach Plan

(5. - Q2) Zeugnisausgabe

in der 5. Stunde

Unterrichtsschluss um 12:10 Uhr

 

03.+ 04.02.

bewegliche Ferientage

 

06.02. Infoveranstaltung

zur Profilstufe für Eltern 19:30

 

14.02. Elternsprechtag

15:00 - 18:00

Unterrichtsende nach der 5. Stunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ExperimentA2

Das Experiment gibt unserer AG ihren Namen. Im Duden nachgeschlagen, finden sich zwei verschiedene Bedeutungen, die beide ihren Reiz haben:

1.       wissenschaftlicher Versuch, durch den etwas entdeckt,  bestätigt oder gezeigt werden soll 

2.          [gewagter] Versuch, Wagnis; gewagtes, unsicheres Unternehmen

Während der eine Teilnehmer sich eher als Forscher versteht, wünscht sich der nächste den gewissen Nervenkitzel, auch mal etwas zu tun, was man zu Hause eher nicht kann oder auch nicht darf.

zu 1.    Als Forscher gehen wir vielen Fragen nach. Welche Farbe hat eigentlich ein rotes Gummibärchen, wenn es in der Gummibärchenhölle verbrennt? Welche hat dann ein Grünes? Warum ist der Saft von Rotkohl manchmal blau und dann wieder rot? Und wie können Fingerabdrücke oder Blutspritzer sichtbar gemacht werden? Und wer Lust hat, an eigenen Fragestellungen zu forschen und an naturwissenschaftlichen Wettbewerben wie „Schüler experimentieren“, „Jugend forscht“ oder der internationalen „JuniorScienceOlympiade“ teilzunehmen, der bekommt in der Aufsteiger-ExperimentA die Möglichkeit, die Versuche dafür hier bei uns durchzuführen.  

zu 2.    Ob ein Versuch gewagt ist, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Eine Explosionsdose selber zu bauen und zu zünden oder mit Feuer zu „spielen“, Flammen springen zu lassen, sie in die unterschiedlichsten Farben zu verwandeln oder einen Geldschein zum Brennen zu bekommen, ohne dass dieser verbrennt, kann zu Hause ein unsicheres Unternehmen sein. Auch die eigene Herstellung von Lutschern oder Limonade, deren Farbe nicht zwingend einen Hinweis auf die Geschmacksrichtung liefern muss, birgt für die Geschmacksknospen gewisse Risiken.

Bei uns in der AG aber haben wir neben dem nötigen Wissen zu den einzelnen Versuchen auch die Geräte und Chemikalien, die nicht alle im normalen Haushalt zu finden sind, damit die Experimente für die Teilnehmer kein Wagnis werden. Dabei sind den Ideen wenig Grenzen gesetzt. Und wenn Münzen vergoldet, Stichflammen bis zur Decke erzeugt oder „Elefantenzahnpasta“ hergestellt werden soll, so genießen wir die Showexperimente aus sicherer Entfernung.   Unabhängig davon, welche Bedeutung jeden Einzelnen nun mehr anspricht, wichtig ist nur, dass „die Chemie [in unserer AG] stimmt“.

ExperimentA2 

ExperimentA2

ExperimentA2

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper