Aktuelle Termine



14.11.Schulkonferenz

18:30 Uhr


22.11.

Lange Nacht der Mathematik

 

Weihnachtsferien

vom 23.12. 19 - 06.01.20

 

20.01. Zeugniskonferenzen

5.+ 7.+ 8. Klassen

 

21.01. Zeugniskonferenzen

6.+ 9. Klassen

 

23.01. Zeugniskonferenzen

E + Q1 + Q2 Jahrgänge

 

31.01.

Ende des 1. Schulhalbjahres

1. - 4. Stunde

Unterricht nach Plan

(5. - Q2) Zeugnisausgabe

in der 5. Stunde

Unterrichtsschluss um 12:10 Uhr

 

03. + 04.02.

bewegliche Ferientage

 

06.02. Infoveranstaltung

zur Profilstufe für Eltern 19:30

 

14.02. Elternsprechtag

15:00 - 18:00

Unterrichtsschluss nach der 5. Stunde

 

18.02. Sextanerinfoabend

18:00 Uhr in der Pausenhalle

 

20.02. Tag der offenen Tür

 

24.02. - 06.03. Betriebspraktikum

der 9. Klassen

 

24.02. Fasching für

die 5. + 6. Klassen

15:00 - 17:00 Uhr

 

27.02. Schulentwicklungstag

(Schüler frei)

Lehrerkonferenz ab 15:00 Uhr

 

02. - 06.03. Bündelungswoche

 

09.03. Information für die Schüler

der 7. Klassen zur WPU- Wahl 

 

11.03. Schulelternbeirat 18:30 Uhr

 

12.03. Info-Abend 2. Fremdsprache

6. Klassen, zentral Klassenhaus

Raum a/b um 19:30 Uhr

 

12.03. Elternabend 7. Klassen

WPU-Wahl-Info

zentral Pausenhalle 19:00 Uhr

 

16.03. - 27.03.

Initiierte Abstinenz

 

18. + 19.03. Abitur Sprechprüfungen

Kern- und Profilfach Englisch

 

19.03. Känguru-Wettbewerb für die Klassenstufen 5 - 9

 

19.03. Schulkonferenz 18:30 Uhr

 

26.03. Abitur: schriftliche Prüfung - pofilgebendes Fach

 

Osterferien

30.03. - 17.04. 2020

 

21.04. Pädagogische Konferenzen 6. + 9. Klassen

 

24.04. Abitur: schriftliche Prüfung Kernfach Englisch und Latein

 

27.04. Unterrichtsfrei nur für Q2

 

27.04. Pädagogische Konferenzen 5. + 7. + 8. Klassen

 

28.04. Abitur: schriftliche Prüfung

Kernfach Französisch

 

28.04. Zeugniskonferenzen Q2

und pädagogische Konferenzen E-Jahrgang

 

29.04. Unterrichtsfrei nur Q2

 

30.04. Abitur: schriftliche Prüfung Kernfach Deutsch

 

01.05. Feiertag - Unterrichtsfrei

 

04.05. Unterrichtsfrei nur für die Q2

 

05.05. Abitur: schriftliche Prüfung Kernfach Mathematik

 

07.05. Unterrichtsende Q2 Jahrgang

 

21.05. Himmelfahrt

22.05. Ferientag

 

29.05. Bekanntgabe der schriftlichen

Ergebnisse der Abiturprüfungen

 

08.06. mündliches Abitur

09.06. mündliches Abitur

 

12.06. Abiturentlassung 15:00 Uhr

 

16.06. Zeugniskonferenzen 6. + 9. Klassen

 

17.06. Zeugniskonferenzen 5. Klassen + Q1Jahrgang

 

18.06.Zeugniskonferenzen E Jahrgang + 7. + 8. Klassen

 

22. - 25.06. Projektwoche

 

26.06. Letzter Schultag vor den Sommerferien

1. + 2. Stunde: Unterricht nach Plan

3. Stunde: Vollversammlung in der MZH

4. Stunde: Zeugnisausgabe

Unterrichtsschluss nach der 4. Stunde (11:10 Uhr)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Zeit des Kalten Krieges reist die Familie Hollander quer durch Europa, als der patriotische Amerikaner und zu cholerischen Ausbrüchen neigende PartyServiceBesitzer Walter Hollander versehentlich Fotos in einem Sperrgebiet aufnimmt. Verfolgt von der Geheimpolizei eines osteuropäischen Staates ist er gezwungen mit seiner Frau Marion und ihrer gemeinsamen Tochter Susan in die amerikanische Botschaft zu flüchten.

Dort jedoch treffen sie auf die derzeitige Vertretung und Sohn des Botschafters, Axel Magee.
Allerdings stellt sich schnell heraus, dass dieser auf Grund seiner Tollpatschigkeit und Naivität für den diplomatischen Dienst keinesfalls geeignet und letztendlich verantwortlich für allgemeines Chaos und das wochenlange Festsitzen der Hollanders in der Botschaft ist.

Zu allem Überfluss und zum Entsetzen von Mr. Hollander verlieben sich Susan und Axel auch noch unsterblich ineinander. Jedoch gelingt es der Familie mit Hilfe eines äußerst komplexen Fluchtplans und nach mehreren gescheiterten Versuchen, die Botschaft schließlich heil zu verlassen.

Auch dieses Jahr konnte die Theater-AG „Frosch im Hals" des Städtischen Gymnasiums Bad Segeberg wieder einmal ihre Zuschauer begeistern. Die aufgeführte Komödie „Vorsicht, Trinkwasser" von Woody Allen verzauberte das Publikum und bereitete ihm einen wundervollen unterhaltsamen Abend. Positive Kritiken in den Lokalblättern waren deswegen nicht sehr überraschend.

Inszeniert wurde das Theaterstück mit insgesamt 19 Schauspielern aus dem 12. und 13. Jahrgang unter der Leitung von Kathrin Doerfel und TillOwe Ehlers. Besonders intensiv waren die Wochen für die Schauspieler wie auch für die Regisseure kurz vor der Premiere. Geprobt wurde meist noch bis in die späten Abendstunden, um Texthänger auszubessern oder diverse Kleinigkeiten am Bühnenbild oder Kostüm zu ändern. Gerade diese Zeit kostete viel Kraft und Nerven, hauptsächlich für die aufopferungsvolle Frau Doerfel, die leider in der Woche vor den Auftritten allein Regie führen musste, da Herr Ehlers durch eine Klassenfahrt verhindert war. Schließlich entwickelte sich das Stück zu einem vollen Erfolg, so dass es all die geopferte Freizeit und Mühen wert war.

Ob die TheaterAG „Frosch im Hals" nächstes Jahr überhaupt wieder ein Theaterspiel auf die Bühne bringen kann, ist leider noch ungewiss. Denn schon dieses Jahr hatten die Teilnehmer mit ungünstig gelegtem Nachmittagsunterricht zu kämpfen, was zu Probenausfällen führte und die Arbeit in der in AG erschwerte.

Die Theater-AG "Frosch im Hals" ist offen für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 und wird von Frau Doerfel und Herrn Ehlers geleitet. Aktuelle Informationen zu den vergangenen und geplanten Projekten finden Sie auch auf www.frosch-im-hals.de.

Plakat 2012

Ein 19-jähriger aus einem Slumviertel soll kurz nach Mitternacht im Streit seinen Vater mit einem extrem auffälligen Springmesser erstochen haben. Das war der Fall, den die zwölf Geschworenen zu klären hatten. Ist der Junge schuldig oder nicht? Erst, wenn keiner der Anwesenden einen begründeten Zweifel hat, darf der 19-Jährige verurteilt werden.

Bei dieser Inszenierung übernahmen die Rollen der zwölf Geschworenen zwölf derzeitige und ehemalige Schüler unserer Schule, die innerhalb von zwei Stunden den Fall nochmals Revue passieren ließen, die Zeugenaussagen wiederholten, die Mordwaffe betrachteten, aber vor allem sich untereinander besser kennen lernten. Jeder von ihnen brachte seine eigene Geschichte mit, die während der Spielzeit immer mehr an Bedeutung gewann. Letztendlich änderte auch der letzte Geschworene, dessen Einstellung den Jungen ins Gefängnis zu bringen, in seiner Vergangenheit den Ursprung hatte, sein Votum und stimmte für die Unschuld des Jungen.

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper