Aktuelle Termine


09.07. – 18.08.2018

Schöne Sommerferien!


 

Ein Konzept zur Förderung der Sozial- und Selbstkompetenz

Lions Quest – Erwachsen werden

Die 5. Klassen werden eine weitere Stunde bei der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer erhalten, in der soziales Lernen und eigenständiges Arbeiten trainiert werden. Grundlage dafür ist u.a. das Programm von Lions Quest – "Erwachsen werden“, das die Stärkung der Sozialkompetenz und der personalen Kompetenz der Schüler/innen unterstützen soll.

Konkret planen wir zu Beginn der fünften Klassenstufe am zweiten Schultag einen Klassenleitertag. Etwas später können ein Wandertag und ein Aktionstag mit einer Übernachtung in der Schule stattfinden. Die Klassenlehrerinnen/-lehrer werden dort von den an unserer Schule ausgebildeten Mentorinnen und Mentoren aus dem 11. Jahrgang unterstützt. Im ersten Halbjahr veranstalten wir dann den Spieletag des 5. Jahrgangs, der neben viel Spaß am Sport auch das Wir-Gefühl in der Klasse stärken soll. Am Ende der fünften Klassenstufe begibt sich dann der gesamte Jahrgang auf eine einwöchige Klassenfahrt, die in der Regel Ziele in Schleswig-Holstein ansteuert.

Alle Maßnahmen dienen dem gegenseitige Kennenlernen der neuen Sextaner/innen und unterstützen die Entwicklung einer funktionierenden Klassengemeinschaft.

Konzept zur Suchtprävention (ATS) – „Gläserne Schule“

In den Klassenstufen 6 bis 8 schließen wir uns dem Suchtpräventionskonzept der ATS an. In enger Zusammenarbeit zwischen der Beratungsstelle und der Schule nehmen die Mitarbeiter der ATS an Elternabenden teil, und es wird pro Jahr eine eintägige Veranstaltung zu den Themen Rauchen, Alkohol sowie illegale Drogen durchgeführt. Das Konzept endet mit einem Abschlussprojekt, z.B. mit einer Fahrt in eine Suchtklinik.

Sozial- und Konflikttraining

Bei Bedarf möchten wir in der 7. Klassenstufe mit Unterstützung von außen (z.B. mit Mitarbeitern der Mühle) Seminare anbieten, die sich mit Sozial- und Konflikttraining auseinandersetzen. Eine solche Konzeption liegt in der Mühle bereits vor. Unterstützt werden diese Projekte von den Klassenmentoren. Vom Regelangebot sind wir abgewichen, da die Kosten für solche Veranstaltungen nicht gering sind.

Adoleszenzseminar

Das Seminar zum Erwachsenwerden („Wer sind wir?“) führt dann den gesamten 9. Jahrgang in die Jugendbildungsstätte Mühle in Bad Segeberg. Mit Mitarbeitern aus der Jugend- und Erwachsenenbildung werden in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern Probleme bearbeitet, die der Wechsel der Kinder- bzw. der Jugendrolle zu einer Position innerhalb der Erwachsenenwelt mit sich bringt.

Mediatoren- und Mentorenkonzept

Im 10. Jahrgang schließt sich dann der Kreis unseres Konzeptes, nämlich dann, wenn Frau Cochanski eine Arbeitsgemeinschaft anbietet, in der junge Leute zu Streitschlichtern, Jugendgruppenleitern und Schulsanitätern ausgebildet werden. Dies dient nicht nur der persönlichen Entwicklung, sondern kommt auch der Unter- und Mittelstufe zugute, wenn sich die jungen Leute als Begleiter (Mentoren) der Unterstufenklassen und als Ansprechpartner in Konfliktsituationen (Mediatoren) anbieten.

 

Städtisches Gymnasium Bad Segeberg
Hamburger Straße 29a
23795 Bad Segeberg
Tel.: 04551 96150
Fax.: 04551 961520
Mail: Staedtisches-Gymnasium.Bad-Segeberg@schule.landsh.de

Impressum.

© 2017 Städtisches Gymnasium Bad Segeberg / Design: C. Knodel/ JoomShaper