Liebe Eltern,

wie Sie aus den Medien entnommen oder von Ihren Kindern erfahren haben, findet ab dem 16. März 2020 bis zu den Osterferien aufgrund der besonderen Situation im Umgang mit dem Corona-Virus kein regulärer Unterricht statt.

Bis vorerst Mittwoch, den 18. März 2020 haben wir für die 5. und 6. Klassen jedoch einen schulischen Notbetrieb von 07:45 Uhr bis 13:00 Uhr eingerichtet. Dafür sind folgende Voraussetzungen zu beachten: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist, und diese Eltern können keine Alternativ-Betreuung für ihre Kinder organisieren. Zu den Arbeitsbereichen gehört beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieher und Erzieherinnen, Lehrer und Lehrerinnen.

Ich bitte Sie daher für unsere schulische Planung um Ihre Teilnahme an einer diesbezüglichen Umfrage, die Ihnen durch einen entsprechenden Teilnahme-Link an die Lo-Net-Adresse Ihres Kindes gesendet wurde.

Alle Kinder, die nicht an dem Betreuungsangebot der Schule teilnehmen, müssen bitte über das Abmeldeformular auf unserer Homepage abgemeldet werden.

Bitte denken Sie daran, mögliche Essensbestellungen zu stornieren, da eine nachträgliche Rückerstattung nicht möglich ist.

Wir werden Ihre Kinder über Lo-Net mit Arbeitsaufträgen versorgen, die vom Umfang her den ausgefallenen Unterrichtsstunden pro Woche entsprechen. So wird sicherlich nicht der gesamte Unterrichtsausfall aufgefangen werden können, aber zumindest können wir auf diesem Wege einige Inhalte vermitteln.

Hinsichtlich der noch zu erbringenden Leistungsnachweise in Form von Klassenarbeiten und Klausuren werden wir angemessene Regelungen finden, über die wir Ihre Kinder rechtzeitig informieren.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine virusfreie Zeit. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Frank Ulrich Bähr