Es gibt die Möglichkeit, aufgrund der besonderen Umstände dieses Schuljahres einen Antrag auf freiwilliges Wiederholen der jeweiligen Klassenstufe zu stellen. Eine solche Wiederholung wird nicht auf die Dauer des Schulbesuchs angerechnet. Der Antrag soll bei der Schule spätestens eine Woche vor dem Termin der zuständigen Klassenkonferenz als Zeugniskonferenz schriftlich eingereicht werden. Die Schule ist verpflichtet, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern ein Angebot für ein Beratungsgespräch im Hinblick auf die Konsequenzen einer Wiederholung der Jahrgangsstufe zu unterbreiten. Das Beratungsgespräch soll zeitlich vor der betreffenden Klassenkonferenz als Zeugniskonferenz durchgeführt werden. Ein bereits gestellter Antrag auf freiwillige Wiederholung kann bis zum Termin der Klassenkonferenz als Zeugniskonferenz zurückgenommen werden. Der Antrag kann auch so formuliert werden, dass dieser nur im Falle einer möglichen Nichtversetzung in die nächste Klassenstufe gilt.