Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die Hoffnung, in ein halbwegs normales Schuljahr zu starten, war leider nur von kurzer Dauer. Es sind in den vergangenen Tagen mehrere positive Covid-19-Fälle aufgetreten, die Auswirkungen auf den täglichen Schulbetrieb haben und besondere Maßnahmen erfordern. Vereinzelte Erkrankungen wurden durch die Selbsttests in der Schule andere im häuslichen Umfeld erkannt und jeweils durch einen PCR-Test bestätigt. Sobald uns ein positiver Befund gemeldet wird, setzen wir uns mit dem Gesundheitsamt in Verbindung und stimmen die weiteren Maßnahmen ab, wobei das Gesundheitsamt hierbei weisungsbefugt ist.

Aktuell ist es so, dass das Gesundheitsamt versucht alle Kontakte einer infizierten Person telefonisch zu erreichen. Es wird dann unterschieden zwischen Kontakten und engen Kontakten. Sollte ein enger Kontakt festgestellt werden, so wird eine Quarantäne verordnet. Andernfalls darf die Schule weiterhin unter Auflagen besucht werden. Diese Auflagen sind derzeit:

  • tägliche Testungen in der Schule für vier Tage ab dem Kontaktdatum
  • innerhalb der drei darauffolgenden Tage (also Tag 5, 6 oder7) muss einmalig ein Testnachweis aus einem öffentlichen Testzentrum in der Schule vorgelegt werden, da wir die Nachweise ans Gesundheitsamt weiterleiten müssen, benötigen wir diesen Nachweis in ausgedruckter Form
  • für 14 Tage nach dem Kontaktdatum gilt: Vermeidung privater Kontakte, kein Besuch anderer Einrichtungen, keine Teilnahme an außerschulischen Veranstaltungen (Sportvereine, Musikschule, o. ä.)

Die entsprechenden Personen erhalten auch ein separates Schreiben, in dem diese Auflagen erläutert werden.

In der Schule versuchen wir durch regelmäßige Testungen und Einhalten der Hygienevorgaben eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Auch Sie können durch umsichtiges Verhalten dazu beitragen. Achten Sie bei Ihren Kindern auf spezielle Krankheitssymptome. Dazu gehören:

  • Fieber
  • Husten
  • Halsschmerzen
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Allgemeine Abgeschlagenheit
  • Veränderungen des Geruchs- und Geschmackssinns
  • Durchfall

Im Zweifelsfall melden Sie bitte Ihre Kinder ab mit dem Hinweis, dass es sich um eine vorsorgliche Maßnahme handelt, bis durch ärztliche Beratung oder durch einen PCR-Test eine Infektion ausgeschlossen werden kann.

Ich hoffe, dass Sie durch dieses Schreiben einen verständlichen Einblick in die derzeitigen Abläufe und Maßnahmen bekommen haben. Wir als Schule empfinden die aktuelle Situation als sehr belastend, und wir hoffen inständig, dass es bei den Betroffenen zu keinen schweren Verläufen kommt und wünschen von Herzen eine gute Genesung. Zugleich sind wir bemüht, den Unterricht aufrecht zu erhalten, sei es in Präsenz oder in Distanz für diejenigen, die zuhause bleiben müssen.

Für weitere Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Bleibt / Bleiben Sie gesund!


Thomas Schwerin