In Klasse 9 kommt zu den bisherigen Unterrichtsfächern das Fach Wirtschaftspolitik (WiPo) dazu. Der Wahl-Pflicht-Unterricht (WPU) findet weiterhin statt. Die Wahl der entsprechenden Kurse fand bereits am Ende der 8. Klasse statt. Schülerinnen und Schüler, die sich für die dritte Fremdsprache entschieden hatten, führen diese fort.

Ein besonderes Ereignis sind die Latein- und Französischfahrten nach Trier bzw. Straßburg. Die Teilnahme an den Fahrten ist freiwillig.

Wie in den vorherigen Jahrgangsstufen gibt es auch in der 9. Klasse Angebote im Förderunterricht und im Bereich der Begabtenförderung (SHiB). In der ersten vollen Märzwoche im zweiten Halbjahr findet dann wieder die zweite Bündelungswoche statt. Auch im Bereich der Arbeitsgemeinschaften gibt es wieder viele interessante Angebote für diese Klassenstufe.

Unterstützt wird der Unterricht in der 9. Jahrgangsstufe durch Präventionsarbeit. In diesem Schuljahr gibt es einen Fachtag durch den Präventionsbeauftragten der Polizei mit dem Thema ,,Suchtprävention: stoffgebundene Substanzen und Straßenverkehr".

In der zweiten Bündelungswoche, der ersten vollen Märzwoche im zweiten Halbjahr sowie der vorangehenden Woche, sind die Schülerinnen und Schüler im selbstgewählten zweiwöchigen Betriebspraktikum, das von den Fachlehrern des Faches Wipo betreut wird. Dieses Praktikum ist eingebettet in den Kontext der Berufsorientierung, zu dem u.a. auch ein Bewerbungstraining und Kommunikationstheorien gehören.

 Bei entsprechenden Leistungen werden die Schülerinnen und Schüler am Ende der 9. Klasse in die Einführungsphase der Oberstufe versetzt. Siehe dazu: Versetzungsordnung (SAVOGym - Schulartverordnung Gymnasien vom 21. Juni 2019).