Die Klassenfahrt dieses Schuljahres findet in der dritten Schulwoche nach den Sommerferien, in der sogenannten ,,Bündelungswoche", statt. Oftmals fahren die Klassen gemeinsam an ein Ziel in Norddeutschland. Die Schülerinnen und Schüler unternehmen als Klasse gemeinsame Aktivitäten, z. B. eine Nachtwanderung und/oder Kanutour, sie erproben ihre Stärken und Schwächen und verbringen ihre gemeinsame Zeit mit Spiel und Spaß.

In der zweiten Bündelungswoche, der ersten vollen Märzwoche im zweiten Halbjahr, finden für unsere Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse u. a. ,,Bewerbertraining“, ein zweitägiger Erste-Hilfe-Kurs sowie zwei Fachtage statt.

Zusätzlich findet für alle Schülerinnen und Schüler mit Latein als zweiter Fremdsprache im zweiten Halbjahr verbindliche eine Lateinexkursion nach Xanten und Trier statt (siehe dazu: Fahrten und Austausch). In Klasse 8 kommt zu den bisherigen Unterrichtsfächern das Fach Chemie und ein Wahl-Pflicht-Unterrichtsfach, WPU, hinzu, das schon im zweiten Schulhalbjahr der Klassenstufe 7 gewählt worden ist. Alle gewählten und zugeteilten Fächer sind Pflicht, es gibt weder eine Probezeit noch eine Abwahlmöglichkeit.

Die Angebote Latein und Französisch als dritte Fremdsprache werden für zwei Jahre erteilt. Die Schülerinnen und Schüler haben zwei Jahre, also im 8. und 9. Schuljahr, Unterricht in Latein oder Französisch und erwerben dabei anerkannte Qualifikationen. Diese Fächer werden vierstündig erteilt, die anderen WPU-Fächer dreistündig.

Im zweiten Schulhalbjahr wählen die Schülerinnen und Schülerfür das 9. Schuljahr einen neuen Wahl-Pflicht-Unterricht, WPU. Latein oder Französisch als dritte Fremdsprache behalten die Schülerinnen und Schülerauch in der 9. Jahrgangsstufe bei. Die anderen WPU-Fächer werden nicht fortgesetzt; die Schülerinnen und Schüler wählen aus dem Angebot der Schule ein neues Fach.

Förderunterricht bieten wir Schülerinnen und Schüler, deren Leistungen in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Latein bzw. Französisch schwach ausreichend und schlechter sind.

Unterstützt wird der Unterricht in der 8. Jahrgangsstufe durch Präventionsarbeit. In diesem Schuljahr sind die Fachtage Themen gewidmet wie ,,Sexualität", ,,Essstörungen" und ,,Drogen".

Neben dem Schulalltag können die Schülerinnen und Schüler an einer Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften teilnehmen. In einer AG können sich die Schüler zu Konfliktlotsen ausbilden lassen. Im darauffolgenden Jahr werden sie als Mentoren für unsere Sextaner aktiv.

Die Schüler können an Wettbewerben und sportlichen Ereignissen wie z. B. dem Crosslauf oder dem Helgoland-Marathon teilnehmen. Unser Projekt ,,Begabtenförderung" (SHiB) zielt auf die Förderung besonders begabter Schüler.

Bei entsprechenden Leistungen in der Mittelstufe, Klasse 7 und 8, ,,steigt eine Schülerin oder ein Schüler auf", am Ende der 9. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler bei entsprechenden Leistungen in die Einführungsphase der Oberstufe ,,versetzt". Siehe dazu: Versetzungsordnung (SAVOGym - Schulartverordnung Gymnasien vom 21. Juni 2019)